Marzipanstadt Lübeck, Fußballkrimi und Strand

Nach einer ruhigen Nacht in Hameln (direkt neben dem WoMo-Stellplatz – die 8€ haben wir lieber für einen Sundowner ausgeben 😊) sind wir in 2,5 Stunden (ohne Stau 😀) nach Lübeck gefahren und haben uns mit dem Fahrrad die Sehenwürdigkeiten in der schönen Altstadt angeschaut – Das Holstentor ist schon beeindruckend:

Danach ging es nach Wismar. Schöne Stadt, viel neu aufgebaut. Heute war auch noch ein kleiner Flohmarkt in Hafennähe. Schön auch. Die kleinen Fischerbötchen z.T. mit Verkauf


Wir standen in Hafennähe und sind mit dem Rad auf Sky-Sportsbarsuche geradelt – es gibt nur eine und die war eine Mini-Raucherbar – so eine Kacke. Also dann eben nach Rostock ins Brauhaus…


Den Abend verbringen wir im Seebad Warnemünde, ca 15 Minuten vom Brauhaus entfernt. Man geht nur über die Straße und steht am Ostseestrand, herrlich.

Die Übernachtung ist hier auf dem großen Parkplatz neben der Jugendherberge gratis, und so stehen hier einige WoMos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.