Gym, shoppen oder Spa – was ein Stress

Sorry dass ich mich solange nicht mehr gemeldet habe. Ihr kennt das bestimmt selber, dieser verfluchte Freizeitstress lässt einem keine ruhe 😀

Meine erste Woche Ferien war ziemlich entspannend. Ich wache zwar immer noch früh auf, aber kann jetzt wenigstens immer noch 1 oder 2 Stunden im Bett liegen bleiben, was echt sehr schön ist:D

Unter der Woche war mein Tagesablauf  sehr einseitig – entweder war ich im Gym, ging mit Heather und Gunter einkaufen oder saß im Spa. Es gab nur ein paar special things:D

Am  Montag bekamen wir Besuch von Verwandten aus Darwin. Ich fand es sehr schön, sie mal kennen zu lernen und wir hatten einen super Abend.  Wir aßen Pizza, saßen an der Bar und haben ziemlich viel geredet und gelacht. Ich hoffe ich sehe sie nochmal wieder.
Und am Freitag ging ich mit Freunden ins Kino. Wir trafen uns etwas früher um noch gemeinsam was zu essen., kauften dann noch etwas zu essen fürs Kino in einem Supermarkt und dann ging es in (ooops) „Hunger Games“ – Mockingjay. Hier in den Kinos darf man sich selber Essen mitbringen solange es nicht heißes Essen ist. Das ist ziemlich gut weil Chips, Popcorn oder was auch immer im Supermarkt einfach viel billiger sind als im Kino.
Der Film war wirklich gut! Also jeder, der diese Art von Filmen mag sollte sich diesen Film auf jeden Fall anschauen. Mit meinem Englisch kam ich bei dem Film auch ziemlich gut zurecht, klaar habe ich nicht immer jedes Wort verstanden aber das Meiste schon. Es macht mir gar nichts mehr aus, Sachen auf Englisch zu schauen oder zu lesen. Außer es sind irgendwelche Fachbücher über Biologie oder sonst was:D

Mein Wochenende wurde dann aber doch ein wenig spannender. Da wir von Sonntag auf Montag im Portsea Hotel gehaust haben.
Der Samstags war noch normal – gym, shoppen und essen:D
Doch Sonntag morgens fuhren wir, die ganze „Familie“ (Heather,Gunter,Bryce & Ich) um 10 Uhr morgends los nach Portsea. Wir brauchten ca. 1 1/2 Stunden.  Auf dem Weg  fuhren wir ein Stück an der Küste entlang, was echt schön war. Als wir in Portsea ankamen haben wir erstmal eine kleine Pause gemacht etwas gegessen und eingechekt – wir hatten die Seaviewsuit gebucht und hatten somit ein schönen Blick aufs Meer.
Dann ging es los nach Sorrento.

image

Wir schauten uns den Ort an, gingen zum Meer und tranken etwas im Sorrento-Pub, welcher auch einen schönen Meeresblick hatte. Das Wetter war zwar nicht optimal aber das hat uns nichts ausgemacht. Nach einem Drink ging es dann an den hinteren Strand Sorrentos.

Wenn ihr euch einmal Portsea und Sorrento auf einer Karte anschaut, werdet ihr sehen das es wie eine Landzunge südlich von Melbourne ins Meer rein geht und man so einen vorderen Strand und einen hinteren Strand hat. Da diese Zunge grade mal 6 Km breit ist.

image

image

image

Dort liefen wir nur ein bisschen am Strand entlang und genossen die schöne Aussicht aufs offene Meer. Auf dem Rückweg wollten Bryce und ich eine Abkürzung nehmen und gelangten mitten in eine Hochzeit 😀 alle waren schick gekleidet und wir huschten schnell mit unseren sandigen Schuhen durch die Feier. Das war echt ein bisschen peinlich, aber naja sie haben es mit Humor genommen:)

Dann ging es zurück zum Hotel, wo wir zu abend aßen. Das Essen war echt lecker – ich aß Bruschetta Baguette mit Tomaten drauf. Danach machten Bryce und ich noch einen kleines Spaziergang, und ich erkundete noch ein bisschen die Felsen.

image

Dann gingen wir zurück ins Hotel, wo uns Heather und Günter  schon erwarteten um mit ihnen Pool (Billiard) zu spielen. So spielten wir noch eine Weile bis gegen 11 Uhr Billiard. Ich bin echt nicht gut aber ich hatte ja meinen Big Brother Bryce der uns immer wieder gerettet hat. Dann ging es ins Bett.

Am Montag war eigentlich Delfinschwimmen geplant, doch das fiel wegen schlechten Wetters und zu vielen Absagen leider aus. Aber keine Sorge, ich werde es am 20.Dezember nachholen und dann hoffentlich mit besserem Wetter. Da sich somit alle Pläne änderten und wir nun mehr Zeit hatten machten wir noch einmal einen Spaziergang am Strand nach dem wir Frühstück hatten.

image

Ihr müsst wissen das Hotel lag direkt am Strand. Man musste nur den Biergarten vorlaufen die Treppen runter gehen und schon stand man im Sand. Nach dem Spaziergang, tranken wir noch kurz etwas an der Bar und machten uns dann auf den Heimweg. Wir fuhren die Küste entlang durch schöne Orte. Hielten an und zu mal an um den Ausblick zu genießen. Dann gingen wir nocheinmal in eine Bar, Bryce wollte unbedingt rein da hier eine seiner Football Legenden immer hin gegangen ist und auch hier gestorben ist. Dann ging es weitere zu Athurs-Seat, wo wir beschossen mittag zu essen.
Es ist ein Restaurant ganz oben auf einem Berg von wo man die ganze Küste überblicken kann. Wir hatten wirklich sehr, sehr gutes Essen und einen wunderschönen Blick. Ich probierte Kangeroo von Günter – das Fleisch ist unglaublich zart und es schmeckt echt sehr gut. Aber als er mir ein zweites Stück angeboten hat, habe ich trotzdem nein gesagt, so gut es auch ist. Ich habe immer ein kleines süßes Kangeroo vor Augen wenn ich es esse und dann kann ich das nicht:D

image

image

Nach dem super Essen ging es dann aber wirklich heim. Nach 1 Stunde waren wir dort und packten alles mögliche wieder aus dem Auto. Ich glaube wir hätten mit dem Zeug welches wir dabei hatten 4 Tage dort hausen können:D.
Dann machten wir nicht mehr viel und liesen den Tag schön ausklingen.
In Porstea wohnen so ziemlich die reichsten Leute Victorias und so haben ich echt ganz schön viele Traumhäuser gesehen. Riesengroß, direkt am Meer. Und ich habe beschlossen das ich irgedwann mal ein Haus dort haben werde:D

Meine 2. Ferienwoche war ziemlich das gleiche unter der Woche. Entweder war ich im Gym, war mit Gunter und Heather einkaufen, oder war im Spa oder im Pool. Die Special-Erlebnisse meiner 2ten Woche waren das ich mich Dienstag mit einer Freundin zum Mittagessen getroffen habe. Wir aßen Wraps zusammen und liefen dann von dem Ort wo wir aßen wieder gemeinsam nach Hause. Was ca. 30 Min. dauerte.
Am Freitag traf ich mich dann nochmals mit einer anderen Freundin zum Shoppen in einem Shoppingcentre wir kauften nichts aber hatten einen coolen Tag zusammen.

Mein Wochenende wurde dann wieder spannender: Samstag morgends traf ich mich mit einer Freundin, keine von den vorherigen, im Kino.
Bevor wir dem Film „Interstellar“ sahen kauften wir und noch Junkfood für den Film. Es war ein echt guter Film aber auch sehr komlepx ab und zu:D — und nein,  das lag nicht daran, das ich nicht fließend Englisch spreche, denn selbst meine Freundin war ab und zu ziemlich verwirrt und wir unterhielten uns ständig drüber was das jetzt soll:D es war echt ein guter Film da am Ende wieder alles eine Logik ergeben hat und wir hatten echt viel Spaß.

Danach gingen wir noch in einen Markt wo wir Rosen kauften und diese an Frauen verschenkten um Gute Weihnachten zu wünschen es war echt goldig wie sich alle immer gefreut haben und wir hatten auch unseren Spaß.

Dann ging es nach Hause und von dort aus direkt zum Soccer mit Bryce.
Wir waren ziemlich früh dran und so liefen wir ein bisschen in Melbourne herum und tranken etwas in 2 verschieden Pubs bis das Spiel dann um 7.45 Uhr anfing. Zum Spiel aß ich einen Pie und einen Hotdog, Ich liebe es einfach. Es spielte Melbourne Victory gegen Sydney. Alles in allem war es ein gutes Spiel und wir sahen viele Tore da es 3:3 ausging. Nach dem Spiel ging es dann mit dem Taxi nach Hause und dann ins Bett.

Am Sonntag war super Wetter und so verbrachte ich meinen Vormittag mit Pooling (schwimmen und sonnen). Nachmittags ging es dann in eine Shoppingcentre mit Bryce da er Weihnachtsgeschnke kaufen musste. Auch hier tranken wir kurz noch etwas in einem schönen Pub und aßen etwas kleines bei MC Donalds. Nach dem Christmas shopping ging es dann wieder nach Hause wo wir nur noch ins Spa gingen und den Tag gut ausklingen ließen.

image

2 Gedanken zu „Gym, shoppen oder Spa – was ein Stress“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.