Ein Wochenende im Wald – oder endlich wieder in Carlsruhe

Dieses Wochenende war ich mit meinem Großcousin „Bryce“ bei seinem Freund Andrew und dessen Familie. Andrew lebt in Drummond, was ziemlich in der Mitte Victorias lieg und ungefähr 150km von Dandenong entfernt ist. Andrew hat sich dort gerade ein neues Grundstück gekauft, welches mitten im Wald liegt. Wir trafen uns an seinem alten Haus auf dem Land und fuhren dann gemeinsam zu seinem Grundstück im Wald.

image

image
image

Er hat 4 Kinder ( 2 Jungs einer 14 der andere 5 & 2 Mädchen die 5 und die andere 3). Dazu haben sie noch 2 Hunde und eine Katze. Alle echt süß.
Das Grundstück ist riesig, nicht groß sondern wirklich riesig. (Auf den Bildern sieht man nur ein Teil, es ist noch viel größer). Das Haus hingegen war eher noch eine kleine Hütte, welche sie langsam versuchen auszubauen:)

Als wir dort ankamen machten wir ein großes Lagerfeuer, aßen Steak und ich spielte LEGO mit den Kids. Es war ein echt schöner Abend, bei dem man jedoch immer am Feuer bleiben musste, da es sonst zu kalt war. Wir hatten ca. 10 Grad und ab und zu ein bisschen Regen, was aber nicht all zu schlimm war.

image

image

Nachts schliefen wir dann auf der Couch. Für mich war das okay, da ich auf der größeren Couch lag (was ich erst am nächsten morgen feststellte, sorry Bryce), doch für Bryce war es nicht grad das Gemütlichste, da er nicht viel Platz hatte.
Am nächsten Morgen machte ich den Kindern erstmal Kaba und mir selber einen Tee, dann spielten wir wieder lego und ich fing an meine Fantasie spielen zu lassen und baute ein „Fliegndes Prinzessinen Boot“ 😀

So gegen 11.30 Uhr fuhren wir dann wieder nach Hause.
Auf dem Heimweg machten wir einen kleinen Stop in dem wahren „Carlsruhe“. Ist das nicht cool, ich fühlte mich fast wie zuhause =)
Dort aßen wir zum Frühstück in einer Tankstelle – Hamburger mit Pommes. Richtung gesund ich weiß, aber naja war lecker.
Ihr fragt euch jetzt bestimmt warum wir in einer Tankstelle und nicht wo anderst gefrühstückt haben, naja das ist einfach zu erklären „Carlsruhe“ besteht nur aus einer Tankstelle und vielleicht 4 weiteren Wohnhäusern, sonst gibt hier nur Land.

image
image

Dann fuhren wir weiter und kamen nach 1 1/2 Stunden, gegen 13.30 Uhr wieder zu Hause an.
Es war ein echt cooler Ausflug und die Familie ist richtung nett und süß. Und ich durfe mal eine Nacht im Wald leben, was hier ein echtes Abenteuer ist.
Ich sah zum Glück keine Schlangen oder Spinnen nur diesen hübschen Gesellen:

image

Ein Gedanke zu „Ein Wochenende im Wald – oder endlich wieder in Carlsruhe“

  1. Hallo Sina, herzlichen Dank für die schöne Karte aus Australien. Wir freuen uns mit Dir, daß Du dich nun heimisch fühlst. Wir glauben aufgrund Deiner immer besser werdenden Sprachkenntnisse wirst Du immer sicherer und genießt Land und Leute. Weiter so. Im Eichbäumle läuft soweit alles normal. Das Training nehmen wir leider nicht so ernst. Sind aber auf dem besten Wege eine Regelmäßigkeit sprich ein Programm zu etablieren. Bist Du wieder kommst sind wir fit. Waren am Sonntag auf der Offerta, morgen geht es ins Kammertheater „Männer“ heißt das Schauspiel. Wie Du siehst, wir üben uns in Sport und Kultur
    Sei nun lieb gegrüßt, bis zum nächsten Skypen.
    Deine Oma und Manfred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.