Und schon wieder ist eine Woche um

Am Montag und am Dienstag hatte ich keine Schule und so konnten wir einiges unternehmen:) jippi:)

Am Montag wollte ich eigentlich ausschlafen, aber irgendwie habe ich noch nicht rausgefunden wie das hier geht. So wachte ich um 6.45 Uhr auf und konnte nicht mehr weiter schlafen. Ich machte so ziemlich nichts bis wir gegen 10 Uhr Tennis spielen gegangen sind. Wir spielten ca. 1 Stunde auf einem Public Tenniscourt, ich mit einem alten Kinderschläger, und Bryce ohnne Grip. Dafür waren wir eigentlich ziemlich gut:)
Danach ließ ich mir noch mein zweites Ohrloch stechen und wir fuhren wieder nach Hause. Das Wetter war super und so legte ich mich an den Pool, hörte Musik und schrieb mein Tagebuch.
Danach machte ich meinen Außenbereich des Hauses sauber. Günther hat mir nämlich das Stück mit dem Whirlpool zugeschrieben und es ist mein Job es immer sauber zu halten. Also putze ich und sprang dannach noch kurz ins Spa, dann gings ab zum Soccer.
Wir hatten Karten fürs Spiel Melbourne Victory gegen Wellington Phoenix, welches in New Zeeland liegt. Das Niveau ist nicht grade wie Bayern aber ich war überrascht, dass es doch so gut ist. Ich glaube man kann es mit den unteren Vereinen der 1. Liga vergleichen. Das Stadion war echt richtig schön und eine gute Stimmung war auch da. Im Stadion aß ich Pie – typisch Australisch, ich liebe es. Das ist so eine Art Teig mit Füllung (Soße und Hackfleisch) und man kann es mit der Hand essen.

image

image

Am Dienstag bin ich wieder früh aufgewacht. Gegen 12.00 Uhr fuhren wir dann mit meiner „ganzen Familie“ (Heather Günther und Bryce) in die Dandenong Mountains, zu einer Aussichtsplatform wo man ganz Melbourne überblicken kann. Am Anfang war es noch ziemlich wolkig aber zum Mittag hin wurde das Wetter dann immer besser:)
Wir machten ein paar Fotos , ich wünschte mir etwas im Wunsch-Baum und dann fuhren wir in ein Pub, welches in der Nähe war.
Wir alle aßen einen Hamburger mit Pommes und ich trank einen Eiscafe dazu:) War echt alles super lecker. Der Burger war so groß das ich ihn gar nicht in meinen Mund bekam und ihn so mit Messer und Gabel essen musste. Währendessen schauten wir das große Pferderennen, welches auch der Grund für meine Schulfreien Tage war. Meine Pferd war die Nummer 5, ein deutsches Pferd,  hat gewonnen (ich hätte wetten sollen es ging um 2 Millionen). Naja doesnt matter ich werd irgenwann schon noch reich (hoffentlich)

Dann sind wir heim und ich habe noch bisschen Hausaufgaben gemacht – ja wirklich ihr könnt mir glauben.
wpid-dsc_0980.jpg

wpid-dsc_0974.jpg
Der restlichen Schultage waren ganz normal, Schule ist nunmal Schule. Dass einzigste was echt faszinierend ist, ist dass die hier alle keinen Füller und Tintenkiller kennen. Immer wenn ich meinen Füller benutze sind alle fasziniert und wenn ich dann noch etwas weg killer ist alles vorbei, und ich kann mit nem Kuli weiter schreiben:D
Freitag und Samstag war super Wetter. Wir hatten beide Tage 35 grad und Sonnenschein. So könnt ihr euch ja vorstellen was ich gemacht habe. Gesonnt, gebadet und relaxt:) Samstag habends gab es dann noch Fish and Chips unter anderem mit Hai. Ist echt ein super Gefühl einen Hai zu essen anstatt er dich. Und gut schmeckt er dazu auch noch.
wpid-20141108_110928.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.